Mondseelandtriathlon 2015

Mondseelandtriathlon 2015: 1,5/40/10 OÖ-Meisterschaften über die olympische Distanz

Am 23.08.2015 beendeten Jürgen R., Martin H. und ich, Julia H., unsere Triathlon-Saison beim Mondseetriathlon über die olympische Distanz. Der tolle Bewerb in wunderschönem Ambiente lockte zahlreiche Athleten in das Salzkammergut, darunter auch einige Profi-Athleten aus dem In- und Ausland.

Um 08:00 fiel bereits der Startschuss für die Damen, was ein sehr zeitiges Aufstehen erforderlich machte. Das Wetter meinte es zwar dieses Jahr recht gut mit den Veranstaltern und den Athleten, jedoch war es um diese Uhrzeit leider doch zu kalt um ohne Neoprenanzug zu schwimmen. Jürgen und Martin starteten in der zweiten Welle um 08:10. Alle drei waren mit der eigenen aktuellen Schwimmform nicht ganz zufrieden. - Wir freuen uns schon wieder auf das Schwimmtraining mit Geri ab Herbst. ;-)

 

Am Rad fühlten wir uns alle recht wohl. Ich konnte lange meinen fünften Platz nach dem Schwimmen halten und fiel erst auf den letzten Kilometern auf den sechsten Rang  zurück. Jürgen hatte leider viel Pech. Die Gruppe an Athleten um ihn nahm eine falsche Abzweigung, was ihn viel Zeit und Platzierungen kostete.

Jürgen beendete nach dem Radfahren das Rennen, begleitete mich jedoch zwei Runden auf der Laufstrecke. Trotz intensiver Motivationsarbeit seitens Jürgen (Danke dafür), verlor ich auf den letzten Metern noch einen Platz, was im Ziel den siebten Gesamtrang bedeutete. Jedoch war ich mit meiner Leistung an diesem Tag sehr zufrieden. Ich konnte einige Top-Athletinnen hinter mir lassen. Da ich mich erst am selben Tag nachmeldete, wurde ich in der Landesmeisterschaftswertung nicht berücksichtig. Dies wird scheinbar noch korrigiert. Unter Vorbehalt habe ich in der Landesmeisterschaftswertung den zweiten Gesamtrang erreicht bzw. bin ich oberösterreichische Meisterin in der Klasse Elite II. Auch Martin lief einen soliden Laufsplit und war im Endeffekt nach einer krankheitsbedingen Trainingspause mit seiner Leistung nicht unzufrieden. „Radfahren und Laufen war nicht so schlecht.“

Bei den Damen gewann Herlbauer Michael, vor Esefeld Katrin (GER) und Viellehner Julia (GER). Bei den Herren ging der Kampf um den Sieg an den Deutschen Funk Frederic, vor Wihlidal Nikolaus und Wimmer Robert (GER).

 

Name

Gesamt (Gesamtrang/ Klassenrang)

Schwimmen

Rad

Lauf

Julia Hamberger

2:14:20 (7./5. Elite II w)

24:28

1:06:07

41:32

Martin Hoffmann

2:17:59 (89./32. Elite II m)

27:54

1:05:32

41:52

Jürgen Reisinger

DNF

24:15

-

-

 

Ich wünsche allen Startern beim Ironman 70.3 in Zell am See alles Gute. Toi toi toi!!!